Netzwerk Weiße Rose   Zitat Dr. Richard Wizsäcker

Innen und Außen

  

Wenn es um Gefühle von ehemaligen Zwangsarbeitern geht und man sich selbst damit beschäftigt, geht das ins Herz: die neue Ausstellung im Bunker der Sophie-Scholl-Oberschule Berlin

Netzwerker kennen das Projekt: der Hochbunker auf dem Gelände der Sophie-Oberschule Berlin, der heute ein Ort der Erinnerung ist. Nun gab es dort eine neue Ausstellung. Die hatte es in sich. Der Titel lautete „Innen und Außen“. Was die Schüler daraus machten, war ihnen überlassen. Aber das Thema war durchaus mehrdeutig gemeint.



Gemeint war nicht nur das Drinnen- oder Draußensein, gemeint waren auch Gefühle; Gefühle ehemaliger Zwangsarbeiter, die in dem Bunker „leben“ mussten. Etliche Schülerinnen der Sophie-Scholl-Oberschule Berlin haben sich lange und intensiv künstlerisch mit dem „Leben“ der Menschen befasst – und fühlten sich auf einmal selbst ganz anders. „Wenn man die Installation im Kunstraum vorbereitet, ist es halt ein Kunstwerk, es bleibt abstrakt. Aber wenn man das dann im Bunker aufbaut und da sieht, dann geht es unter die Haut“, sagen die beiden Schülerinnen Lisa-Marie Urban und Darinka Antic. „Man geht auf einmal ganz anders an das Thema Geschichte heran.“ Das war durchaus gewollt. Ihre Werke zeigen, was sie meinen. Hier sind sie:


Darinka Antic beim Aufbau ihrer Installation

Mit dem Rücken zur Wand kauert die lebensgroße Figur, den Blick aus hohlen Augen in den Raum des Bunkers gerichtet, und der Rücken ist ungeschützt offen. So sieht die Arbeit von Darinka Antic aus.

Lisa-Marie Urban beim Aufbau ihrer Installation

Im Werk von Lisa-Marie Urban hat der Kopf des in der Ecke liegenden Körpers ein Loch. Aus ihm kommen Erinnerungsstücke des Zwangsarbeiters in Plastikbehältern heraus – die geraubte Kindheit, das geraubte Leben.


Bei dieser Installation ist der Körper so untrennbar mit dem Bunker verbunden, dass er ein Teil von ihm ist, obwohl er erkennbar heraus will.


Die Gruppe der Schülerinnen, die an der Ausstellung teilgenommen haben, mit ihren beiden Lehrern Bodo Förster (vierter von links) und Andrea Busse (ganz rechts im Bild).

Homepage der Schule: www.sophie-scholl-schule.eu

Mehr zum Projekt unter: http://sophie-scholl-schule.info.

 

Ein Projekt der Weiße Rose Stiftung e.V. Ein Projekt der Weiße Rose Stiftung e.V.