Geschwister-Scholl-Tag 19. 04. 2011 - Ein Projekttag für Demokratie und Toleranz in Taucha

Montag, 02. Mai 2011, 12:34 Uhr

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium in Taucha zeigte im April 2011 die Ausstellung „Die Weiße Rose“ an der Schule und nahm das Thema zum Anlass für einen Projekttag für Demokratie und Toleranz.

Alle Klassen waren beteiligt und beschäftigten sich mit dem Holocaust, der NS-Zeit, der Weißen Rose, aber auch mit Fragen des interkulturellen Dialogs, der Energieversorgung und der Demokratie.
Einzelne Klassen leisteten einen aktiven Beitrag. So präsentierten Dorothea Albrecht und Lisa Fritsche aus der Jahrgangsstufe 12 Ergebnisse ihrer Arbeit im Kurs „Nachhaltigkeitsforschung“. Während Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b in einem selbst geschriebenen szenischen Text unter anderem daran appellierten, sparsam mit Energie umzugehen und die Atomkraftwerke zu schließen, wiesen Schüler der Klasse 6c mit ihrem Stück „Die Reise nach Afrika“ auf den fairen Handel mit Schokolade hin.

Höhepunkt des Geschwister-Scholl-Abends war die Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises des Fördervereins am Geschwister-Scholl-Gymnasium Taucha. Er ging 2011 an den Schüler Robert Keller aus der 11. Jahrgangsstufe. Dieser begleitete bei der Veranstaltung den Chor am Klavier und trug wie so oft zum Gelingen der Veranstaltung bei.

Programm des Projekttags für Demokratie und Toleranz am Geschwister-Scholl-Gymnasium in Taucha (37 KByte)

Homepage der Schule: http://www.sn.schule.de/~gym-taucha/



http://www.weisse-rose-stiftung.de/netzwerk/public_html/article.php?story=20110502123414703