100. Geburtstag von Traute Lafrenz

Am 3. Mai 2019 wird Traute Lafrenz Hundert Jahre alt. Sie ist die einzige noch lebende Zeitzeugin der Weißen Rose, die sich 1942/43 aktiv an der Flugblattverteilung beteiligt hatte. Lange wurden ihr Einfluss und ihre Beteiligung an den Flugblattaktionen in der öffentlichen Erinnerung unterschätzt. Traute Lafrenz studierte Medizin zunächst in Hamburg, dann wechselte sie an die Universität München. Dort wurde sie eine enge Freundin von Hans Scholl und seiner Familie. Ende 1942 brachte sie einige Flugblätter nach Wien und Hamburg. Am 19. April 1943 wurde sie von Roland Freisler wegen „Mitwisserschaft“ zu einem Jahr Gefängnis verurteilt. Traute Lafrenz war es gelungen, ihre tatsächliche Mitwirkung an der Flugblattverteilung zu verschleiern. Nach ihrer Entlassung aus dem Gefängnis in München kehrte sie nach Hamburg zurück und wurde dort im Zuge der Ermittlungen gegen den „Hamburger Zweig der Weißen Rose“ erneut in Untersuchungshaft genommen. Bis Kriegsende kam es nicht zu dem vorgesehenen neuerlichen Prozess, sie blieb jedoch in den Gefängnissen Hamburg, Cottbus, Leipzig und Bayreuth inhaftiert. Hier wurde sie dann von den Amerikanern befreit. 1947 emigrierte Traute Lafrenz in die USA und arbeitete als Ärztin an einer heilpädagogischen Klinik. Sie lebt heute in South Carolina. Am 3. Mai wird ihr das Bundesverdienstkreuz verliehen.