Geschichtswerkstatt Dorfen ehrt Sophie Scholl und Karl Wastl

Gerne weisen wir auf die folgende Veranstaltung der Geschichtswerkstatt Dorfen hin:

Vortragsveranstaltung: Geschichtswerkstatt Dorfen ehrt Sophie Scholl und Karl Wastl

Ort: Dorfen, Jakobmayersaal

Termin: 21. Mai, 19 Uhr

Zwei Straßen werden in Dorfen nach Sophie Scholl und Karl Wastl benannt: Sophie Scholl bezahlte ihren Widerstand 1943 mit dem Leben, der Kommunist Karl Wastl überlebte jahrelange Haft in verschiedenen Konzentrationslagern und starb 1963. In der Veranstaltung wird über die Namensgeber der Straßen informiert und die Straßenbenennung begründet. Der Geschichtsarbeitskreis bezog die Weiße Rose Stiftung bei der Organisation des Programms ein. Dr. Hildegard Kronawitter wird zu Sophie Scholl sprechen, SchülerInnen und Schüler des Dorfener Gymnasiums werden zum Thema „Es lebe die Freiheit – Jugend und Widerstand im Naziregime” eine Präsentation vorbereiten.

Veranstalter: Geschichtswerkstatt Dorfen, www.geschichtswerkstatt-dorfen.de