Führungen

Die Weiße Rose Stiftung bietet nach vorheriger Anmeldung für Besuchergruppen Führungen durch die Ausstellung in Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch an.

Die Führungen werden für Gruppen von 5 bis 30 Personen angeboten.

Den Termin für Ihre Führung vereinbaren wir gerne mit Ihnen persönlich. Bitte kontaktieren Sie hierfür unsere Geschäftsstelle: fuehrungen (at) weisse-rose-stiftung.de, telefonisch 089 / 2180-5678 oder -5359.

Führung Weiße Rose

Ort: DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: 60 €, Ermäßigung möglich
Wir bitten um direkte Barzahlung nach der Führung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Kosten auch berechnen, wenn die Führung nicht rechtzeitig abgesagt wird.

Am 18. Februar 1943 werden Hans und Sophie Scholl beim Verteilen des sechsten Flugblattes im Lichthof der Universität vom Hausschlosser festgehalten. Mit der Verhaftung an diesem Ort beginnt die Zerschlagung ihres Widerstandskreises.

In der Führung durch den Lichthof der Universität wird die letzte dortige Aktion des Widerstandskreises geschildert und an Hand der Denkmäler die Geschichte der Erinnerung nach 1945 beschrieben. In der DenkStätte Weiße Rose wird zu Motiven, Zielen und Aktionen der Widerstandsgruppe informiert. Zentrale Inhalte der Flugblätter werden besprochen und historisch eingeordnet.

Weitere Führungen

Darüber hinaus können Sie auch eine themenbezogene Stadtführung zur Weißen Rose, den Weiße-Rose-Prozessen der NS-Justiz oder zur Geschichte Münchens im Nationalsozialismus buchen. Bitte wenden Sie sich dafür direkt an Dr. Eva Hoegner: evahoegner [at] yahoo.com

Mögliche Themen sind:

  • Stadtführung Weiße Rose
  • Führung Weiße-Rose-Prozesse
  • München und der Nationalsozialismus
  • München – „Hauptstadt der Bewegung“ und KZ-Gedenkstätte Dachau
  • Widerstand gegen den Nationalsozialismus

Flyer

Alle Informationen in unserem Flyer „Führungen, Seminare und Ausstellungsverleih“ zum Download.

Sophie Scholl und die Weiße Rose

Eine Tour von Sebastian Jelsch mit Denis Rühle als Kurt Huber, Sarah Sonnenschein als Sophie Scholl und Lars Eichstaedt als Paul Giesler.

Sebastian Jelsch, Absolvent der LMU, versetzt die Teilnehmer seines Spaziergangs durch Schwabing 80 Jahre zurück. Damals studierte Sophie Scholl an der Münchner Universität und führte ein gewöhnliches Studentenleben. Doch Sophie Scholl rief auch zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus auf. Mit ihren Freunden verteilte sie Flugblätter.

Welche Widerstandsaktionen fanden wo statt, wo kaufte und versteckte sie dafür Material, wo fand welche wichtige Unterhaltung statt?

Wir empfehlen diese Tour besonders Jugendlichen – mit Tourplan und Handy ausgestattet ganz nah am Erleben des Widerstandskreises Weiße Rose.