Ziel der Weiße Rose Stiftung e.V. ist es, im In- und Ausland die Erinnerung an den Widerstand der Weißen Rose wach zu halten sowie Toleranz und demokratisches Bewusstsein zu stärken.
Weiße Rose Stiftung e.V.

Führungen

Die Weiße Rose Stiftung bietet nach vorheriger Absprache Rundgänge für Gruppen (bis 30 Personen) durch die Ausstellung auf Deutsch und Englisch an. Führungen in italienischer und französischer Sprache können auf Anfrage vermittelt werden.

Bitte kontaktieren Sie zur Vereinbarung eines Führungstermins unsere Geschäftsstelle: fuehrungen@weisse-rose-stiftung.de

 

Rundgang Weiße Rose

Ort: DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU
Dauer: ca. 1 Stunde
Kosten: ab 70 €, ab 100 € (italienische und französische Führungen)

Wir bitten um Barzahlung nach der Führung. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Kosten auch berechnen, wenn die Führung nicht rechtzeitig abgesagt wird.

Sofern nicht anders vereinbart, beginnen die Rundgänge in der DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU, Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München (Öffnungszeiten und Anfahrt)

Studierende der LMU und ein Professor rufen von Juni 1942 bis Februar 1943 mit sechs Flugblättern und Wandanschriften zum Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur auf und fordern ein Ende des Zweiten Weltkrieges.  Am 18. Februar 1943 werden Hans und Sophie Scholl beim Verteilen des sechsten Flugblattes im Lichthof der Universität vom Hausschlosser festgehalten. Mit der Verhaftung an diesem Ort beginnt die Zerschlagung des Widerstandskreises.
Der Rundgang durch die DenkStätte Weiße Rose und den Lichthof der Universität informiert zu Motiven, Zielen und Aktionen der Widerstandsgruppe. Zentrale Inhalte der Flugblätter werden besprochen und historisch eingeordnet. Anhand der Denkmäler für die Widerstandsgruppe im Lichthof der LMU kann die Geschichte der Erinnerung nach 1945 beschrieben werden.

Alle unsere Rundgänge berücksichtigen Child Protection. Näheres sehen Sie ausgeführt in der Erklärung zu unserem Ausstellungsprojekt 2024 “Resistance Through Their Eyes” mit der LRE-Foundation: Child Protection Policy

Weiße Rose – Die App

Die App bietet mehrere etwa 20-minütige Rundgänge zu verschiedenen Themen rund um die Weiße Rose. Diese themengeleiteten Rundgänge sind so konzipiert, dass man ihre Inhalte an verschiedenen Stationen im Lichthof des Hauptgebäudes der LMU München  –  dem historischen Ort der letzten Flugblattaktion der Weißen Rose – erfahren kann. Sie können aber ebenso von jedem anderen Ort aus abgerufen und ortsunabhängig erkundet werden.

Die Grundkonzeption der App wurde 2020 in einem Kooperationsprojekt zwischen dem Lehrstuhl für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur der LMU, der Weiße Rose Stiftung e.V. und der Landesstelle für nichtstaatliche Museen von zwei damaligen Studierenden der LMU entwickelt. Die App wird inhaltlich von der Weiße Rose Stiftung betreut, 2022 wurde sie im Zuge eines Relaunch auf eine neue technische Grundlage auch thematisch leicht überarbeitet.

Weiße Rose – Die App ist kostenlos im Google Play Store sowie im Apple App Store erhältlich.
Zum Download: Weiße Rose – Die APP für iOS, Weiße Rose – Die APP für Android

Externe Angebote

Themenbezogene Stadtführungen

Bei Interesse an einer themenbezogene Stadtführung zur Weißen Rose, den Weiße-Rose-Prozessen der NS-Justiz, oder zur Geschichte Münchens im Nationalsozialismus wenden Sie sich bitte direkt an Dr. Eva Hoegner: weisse-rose@eva-hoegner.de
Bitte beachten Sie: Stadtführungen mit Frau Dr. Hoegner können derzeit nur an Wochenenden stattfinden.

 

Selbstgeführte Handytour durch Schwabing: Sophie Scholl und die Weiße Rose

Start: Bodendenkmal am Haupteingang der LMU
Dauer: ca. 90 Minuten
Kosten: 6,99 € pro Download

Die Teilnehmer werden bei diesem Spaziergang durch Schwabing 80 Jahre in der Zeit zurückversetzt. Damals studierte Sophie Scholl an der Münchner Universität und führte ein gewöhnliches Studentenleben. Doch Sophie Scholl rief auch zum Widerstand gegen den Nationalsozialismus auf. Mit ihren Freunden verteilte sie Flugblätter. Welche Widerstandsaktionen fanden wo statt, wo kaufte und versteckte sie dafür Material, wo fand welche wichtige Unterhaltung statt?

Per App werden die NutzerInnen durch die einzelnen Stationen geführt. Dabei erzählen professionelle SynchronsprecherInnen Geschichten zu Sophie Scholl und der Weißen Rose direkt an den historischen Orten des Geschehens. Eine Tour von Sebastian Jelsch mit Denis Rühle als Kurt Huber, Sarah Sonnenschein als Sophie Scholl und Lars Eichstaedt als Paul Giesler.

Die App ist für iOS und Android verfügbar: iOS: Zum Download, Android: Zum Download
Für weitere Informationen: contact@sightseeing-munich.tours