Ziel der Weiße Rose Stiftung e.V. ist es, im In- und Ausland die Erinnerung an den Widerstand der Weißen Rose wach zu halten sowie Toleranz und demokratisches Bewusstsein zu stärken.
24. Juli, 19:30 und 21:00 Uhr: Filmvorführung “Sophie Scholl – Ich kann es nicht begreifen”

24. Juli, 19:30 und 21:00 Uhr: Filmvorführung “Sophie Scholl – Ich kann es nicht begreifen”

Am 9. Mai 2021 veranstaltete die Weiße Rose Stiftung e.V. zusammen mit Partnern unter der Leitung von Thomas Ritter und Farina Simbeck am Münchner Königsplatz vor den Propyläen eine Gedenkperformance. 100 junge Menschen erinnerten an den 100. Geburtstag von Sophie Scholl, die mutige Widerstandskämpferin.

Der Filmemacher Nikolas Kucera hat das Projekt „Sophie Scholl 100“ begleitet und filmisch dokumentiert. In seinem Film „Sophie Scholl – Ich kann es nicht begreifen“ stellt er nicht nur die Aufführung an sich, sondern auch deren Vor- und Nachbereitungen dar.

Der Film wird am 24. Juli 2021 gezeigt um 19:30 Uhr und um 21:00 Uhr in der Aula des Ernst-Mach-Gymnasiums Haar, Jagdfeldring 82, 85540 Haar (S-Bahn-Station Haar). Eine kurze szenische Aufführung der Gruppe ergänzt jeweils das Programm.

Der Eintritt ist frei.
Anmeldung bitte per Mail an tritter@emg-haar.de unter Nennung der Personenzahl und gewünschten Zeit.

Die Teilnahmezahl ist auf 35 Gäste beschränkt. Die üblichen Corona-Regeln sind zu beachten.

Ab Sonntag, 25. Juli 2021, ist der Film online zu sehen unter: www.blickwechsel.theater