Ziel der Weiße Rose Stiftung e.V. ist es, im In- und Ausland die Erinnerung an den Widerstand der Weißen Rose wach zu halten sowie Toleranz und demokratisches Bewusstsein zu stärken.
Geschwister Scholl Preis 2022 an Andrej Kurkow

Geschwister Scholl Preis 2022 an Andrej Kurkow

Der ukrainische Schriftsteller Andrej Kurkow erhält für sein “Tagebuch einer Invasion” den  Geschwister Scholl Preis 2022.

Der Preis wird seit 1980 jährlich vom Börsenvereins des Deutschen Buchhandels-Landesverband Bayern eV. gemeinsam mit der Landeshauptstadt München vergeben.

 

Aus dem Englischen von Rebecca DeWald, Haymon Verlag, Innsbruck, 2022, 352 Seiten, 19,90 Euro, ISBN 978-3-7099-8179-5

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aus der Begründung der Jury:

Mit Andrej Kurkows „Tagebuch einer Invasion“ wird ein Werk ausgezeichnet, das zugleich als eindringliche Chronik wie als kritische Reflexion einer politischen und zivilisatorischen Katastrophe zu lesen ist. […]  Sowohl in seinem „Tagebuch einer Invasion“, das einen Vorgänger von 2014 hat, in dem die Majdan-Proteste und die russische Annexion der Krim im Mittelpunkt standen, als auch in seinen jüngsten Romanen, die ebenfalls die Kontinuitäten und Tragödien der ukrainischen Geschichte thematisieren, beweist Andrej Kurkow ganz im Sinne des Vermächtnisses der Geschwister Scholl ein hohes Maß an intellektueller Unabhängigkeit und moralischem Verantwortungsbewusstsein im Kampf um ein Leben in Freiheit und Selbstbestimmung.

Die vollständige Begründung der Jury lesen Sie unter: https://geschwister-scholl-preis.de/

Die Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises 2022 findet am 28. November 2022 in der Großen Aula der Ludwig-Maximilians-Universität München statt (geschlossene Veranstaltung).

Am 29. November um 20:00 Uhr findet in der Buchhandlung Lehmkuhl eine öffentliche Lesung mit dem Geschwister-Scholl-Preisträger Andrej Kurkow statt.