Weiße Rose Stiftung e.V.

EnglishEnglish

Die Weiße Rose Stiftung e.V. hat die Aufgabe, an den Widerstand der Weißen Rose gegen den Nationalsozialismus zu erinnern und Zivilcourage, individuelle Verantwortung und demokratisches Bewusstsein zu fördern.
Sie informiert in der DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU in München sowie in Wanderausstellungen, Veranstaltungen und historisch-pädagogischen Projekten über die Weiße Rose und ihren Widerstand gegen die nationalsozialistische Diktatur. Ein besonderes Anliegen ist auch, das Vermächtnis der Weißen Rose in der heutigen Zeit wirksam werden zu lassen.

 

Rückblick auf das 75. Weiße-Rose-Gedenkjahr

Das 75. Gedenkjahr an die Weiße Rose, 2018, war für die Weiße Rose Stiftung e.V. ein ebenso bewegtes wie bewegendes. Wir freuen uns, dass wir in der DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU so viele BesucherInnen wie nie zuvor begrüßen konnten: insgesamt besichtigten im Verlauf des Jahres knapp 47.500 Personen unsere Dauerausstellung über die Widerstandsgruppe Weiße Rose. Im 70. Gedenkjahr 2013 waren es noch rund 28.000 Personen gewesen.

Wir danken allen, die sich für unsere Arbeit interessieren, uns unterstützt und zu diesem erfolgreichen Jahr beigetragen haben!

Informationen und Materialien zum Thema Weiße Rose aus dem Gedenkjahr 2018 aus Sicht der LMU gibt es auf deren Homepage unter https://www.uni-muenchen.de/aktuelles/75_weisse_rose/index.html

Die Erinnerung an die Widerstandsgruppe bleibt ein Appell an Mitmenschlichkeit, Frieden und Toleranz. Mehr denn je hoffen wir, dass unsere Demokratie die wachsenden politischen und gesellschaftlichen Herausforderungen meistert und dabei nicht aus den Fugen gerät.

 

Aus aktuellem Anlass:

Die Werte der Weißen Rose dürfen nicht missbraucht werden!

Die Widerstandsgruppe Weiße Rose steht zeitübergreifend für Freiheit, Toleranz und Achtung der Menschenwürde. Wer aggressiv und ausgrenzend gegen Minderheiten und Andersdenkende vorgeht, kann sich nicht auf sie berufen. Er verstößt vielmehr gegen die ethischen Grundprinzipien, für die die Weiße Rose nach wie vor steht. Wir halten es daher für verwerflich, wenn einzelne Personen der Widerstandsgruppe aktuell aus höchst durchsichtigen parteipolitischen Werbezwecken als Gallionsfiguren missbraucht werden.

Die Widerstandsgruppe Weiße Rose hat 1942/43 in sechs Flugblättern an das Gewissen und die Verantwortung der deutschen Bevölkerung appelliert, für Freiheit und Frieden einzutreten. Damals wurden Millionen Menschen ausgegrenzt und ermordet, heute gilt es, eine liberale, offene Gesellschaft zu erhalten und unsere Demokratie zu sichern.

Die Weiße Rose Stiftung e.V. sieht es als ihre Aufgabe, über die Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur das Bewusstsein für unsere Gegenwart zu schärfen und sich gegen eine Instrumentalisierung hochgeachteter Personen des Widerstands zu wenden. Der aktuelle Missbrauch durch Vertreter der AfD ist auf das Schärfste zu verurteilen.

Gez. Hildegard Kronawitter, Vorsitzende | Weiße Rose Stiftung e.V.

 

Widerstandsgruppe Weiße Rose

Die Weiße Rose ist eine der bekanntesten deutschen Widerstandsgruppen gegen die NS-Diktatur. Ihr Denken und ihre Taten stehen für die Achtung der Menschenwürde, für Freiheit, Gerechtigkeit und verantwortliches Handeln nach eigenem Gewissen.

DenkStätte Weiße Rose am Lichthof der LMU, München

Hier wird die Dauerausstellung über die Geschichte der Weißen Rose und ihren Widerstand im Kontext von NS-Terrorherrschaft und verbrecherischem Krieg gezeigt. Ergänzend wird die Erinnerungsgeschichte zur Widerstandsgruppe skizziert.

 

Ausstellungsverleih

Ausstellung Pessac

Die Weiße Rose Stiftung verleiht Wanderausstellungen zur Weißen Rose an Schulen, Museen und andere Institutionen. Die Ausstellungstafeln informieren über die Entstehungsgeschichte der Weißen Rose, ihre Widerstandsaktionen und über die Zerschlagung durch die NS-Justiz. Die Wanderausstellung ist auch international verfügbar und kann in zehn Sprachen ausgeliehen werden.

Pädagogisches Angebot

Pädagogisches Angebot der Weiße Rose Stiftung e.V.Die Weiße Rose Stiftung bietet Lehrerfortbildungen, Unterrichtsmaterialien sowie Führungen und Schulprojekte an. Leitfragen sind unter anderem: Wie können heute Jugendliche und junge Erwachsene für die Ideale der Weißen Rose sensibilisiert werden? Was passiert in der „Zeit nach den Zeitzeugen“?

Veranstaltungen

In unregelmäßigen Abständen lädt die Weiße Rose Stiftung zu themenbezogenen Veranstaltungen ein.