Ausstellungsverleih

Wanderausstellung
Weiße Rose. Der Widerstand von Studenten gegen Hitler 1942/43

Die Weiße Rose Stiftung e.V. verleiht Wanderausstellungen zur Weißen Rose in den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Russisch, Tschechisch, Lettisch und Litauisch.

Die Wanderausstellung wurde vom renommierten Grafikdesigner Otl Aicher gestaltet, Texte schrieben Zeitzeugen und Familienangehörige von Mitgliedern der Weißen Rose. Sie wird seit Anfang der 1990er Jahre von der Weiße Rose Stiftung im In- und Ausland verliehen.

46 Text- und Bildtafeln beschreiben die Entstehungsgeschichte der Weißen Rose, ihre Widerstandsaktionen, die Verbindungen zu anderen Oppositionellen sowie ihre Zerschlagung durch die NS-Justiz. Auch „Jugend in der NS-Zeit“, München als „Hauptstadt der Bewegung“ und die ideologische „Gleichschaltung“ der Münchner Universität werden thematisiert.

INHALT:

-Die Weiße Rose: Entstehung, Aktionen
-Das Dritte Reich: Jugendbewegung, Hitlerjugend, Jugendopposition, Eine Stadt im “Dritten Reich”
-München – Hauptstadt der Bewegung, Universität München
-Mitglieder der Weißen Rose: Willi Graf, Professor Kurt Huber, Hans Leipelt, Christoph Probst, Alexander Schmorell, Hans Scholl, Sophie Scholl,
-Ulmer Abiturientengruppe,
-Eugen Grimminger
-Saarbrücker Gruppe
-Falk Harnack
-Gruppe “Onkel Emil” Berlin
-Fronteinsatz in Russland
-Flugblätter der Weißen Rose
-NS-Justiz
-Prozesse gegen die Weiße Rose
-Epilog

Eine Präsentation der Ausstellung kann auch mit reduzierter Tafelzahl (z.B. 25 Tafeln oder 32 Tafeln) erfolgen, ohne die wesentlichen Informationen einzubüßen. Hierzu geben wir Ihnen gerne Empfehlungen.

Flyer „Ausstellungsverleih“ zum Download

Biografische Einzelausstellungen

Die Einzelausstellungen zu Hans Scholl, Alexander Schmorell, Willi Graf, Christoph Probst, Kurt Huber, Traute Lafrenz, Hans Leipelt und zur Berliner Widerstandsgruppe Onkel Emil umfassen jeweils sieben Tafeln einschließlich einer Kurzdarstellung der Weißen Rose.

Der Schwerpunkt liegt hier auf dem jeweiligen biografischen Hintergrund, auf der persönlichen Motivation und Beteiligung an den Widerstandsaktionen sowie auf der individuell erlittenen Verfolgung in der NS-Zeit.

Sie orientieren sich in Format, Gestaltung und Aufbau am Design der Wanderausstellung.

Ausstellungsverleih

Die Tafeln sind in einem Alukoffer verpackt. Größe einer Ausstellungstafel: 70 cm x 100 cm, Gewicht: 0,9 kg
Größe des Alukoffers: 120 cm x 75 cm x 20 cm,
Gesamtgewicht Alukoffer mit Tafeln: 80 kg

Die nummerierten Tafeln sind oben links und rechts gelocht und können an Haken oder Bändern an Wänden oder Stellwänden aufgehängt werden.

Flyer „Ausstellungsverleih“ zum Download

Audioguide zur Wanderausstellung

Zur Wanderausstellung kann der Audioguide per Smartphone auf Deutsch, Englisch und Italienisch abgerufen werden. Folgende Informationen bietet der Audioguide: Die Geschichte des Widerstands der Weißen Rose, Informationen zu den Denkmälern an der Universität LMU München, zur DenkStätte Weiße Rose und zur Arbeit der Weiße Rose Stiftung e.V.

Download Audioguide in Deutsch, English, Italiano

 

Kontakt:

Sandra Knösel, Ausstellungsverleih national/international, Lehrerfortbildung

Telefon: 0049 (0)89 / 2180-5359
EMail: knoesel@weisse-rose-stiftung.de